Die verbrauchte CPU Zeit eines Prozesses findet man ja einfach mit time heraus. Nur wie macht man das selbe mit dem maximalen Speicherverbrauch eines Prozesses?

Laut man time kann time das auch. Entweder man übergibt das gewünschte Format mit -f respektive –format oder man lässt sich einfach alle Werte ausgeben (-v). Wichtig ist, dass man /usr/bin/time nutzt anstatt dem bash keyword time.

Man wird recht schnell feststellen, das time für den Speicherverbrauch immer 0 ausgibt. Die man page schreibt dazu: Not all resources are measured by all versions of Unix, so some of the values might be reported as zero.

Eine andere, funktionierende(!) Möglichkeit ist libmemusage.so die unter Ubuntu als Teil von libc6 mitinstalliert wird:

LD_PRELOAD=/lib/libmemusage.so PROGRAMM