Im Talk „Test Proxies, oder: Wie aus Problemen Features werden“ auf der FrOSCon 8 erwähnte Sebastian Bergmann das erst kürzlich in phpcov eingebaute Feature Patch Coverage. Das Problem: Bei Arbeit an viel Legacy Code ohne jegliche vorhandene Tests verändert sich durch neuen (hoffentlich von Tests abgedecktem) Code die Code Coverage nicht merklich, was sehr frustrierend sein kann.

Mit Patch Coverage kann man prüfen, wie vollständig eine Änderung die man vorgenommen hat, von Tests abgedeckt ist. So hat man eine gute Kontrolle, dass man selbst die Abdeckung mit seinen Changes auch wirklich verbessert, und gleichzeitig noch das gute Gefühl auf große Prozentzahlen zu schauen. 🙂