Tag-Archiv: programmtipps

FlashCache

FlashCache – a general purpose writeback block cache for Linux.

Speicheroptimierung mit pahole

Speicheroptimierung mit pahole

PDFs manipulieren

Ich stand vor dem Problem mehrere Seiten aus einem PDF zu extrahieren, und meherere PDFs zusammenzufügen. Die meisten Tools produzieren dabei Dokumente, die ein vielfaches größer sind, als die Ausgangsdokumente. Sehr gut funktioniert pdftk. Hier ein Beispiel, um die ersten 3 Seiten eines Dokuments zu entfernen:

pdftk A=in.pdf cat A4-end output out.pdf

Peak memory usage unter Linux ermitteln

Die verbrauchte CPU Zeit eines Prozesses findet man ja einfach mit time heraus. Nur wie macht man das selbe mit dem maximalen Speicherverbrauch eines Prozesses?

Weiterlesen »

Passwörter mit einem Script setzen

echo "user1:password1
user2:password2
user3:password3
user4:password4" | chpasswd -m

Hardware-Informationen unter Linux auslesen

… oder Tools deren Namen ich mir nie merken kann:

  • dmidecode
  • lspci
  • lsusb
  • hwinfo

rpms unter debian etch entpacken

sudo aptitude install rpm
rpm2cpio paket.rpm | cpio -id

mmv – Mehrere Dateien und Ordner umbenennen

Beim Aufräumen meiner Platte bin ich auf mehrere Dateien gestoßen die ich alle nach dem selben Muster umbenennen wollte. Nach etwas Suche im Internet bin ich auf mmv aka ‚Multiple Move‘ gestoßen.

Weiterlesen »

convmv – Dateien und Ordner mit falschem Zeichensatz umbenennen

Über die Mailingliste der LUG-Frankfurt bin ich auf ein nützliches Programm gestoßen: convmv. Dies konvertiert den Namen von Dateien und Ordnern zwischen versch. Zeichensätzen hin und her. Dabei erkennt es auch, wenn einige der zu konvertierenden Dateinamen schon im Zielzeichensatz vorliegen und ignoriert sie.

Weiterlesen »

Backups mit duplicity

duplicity ist ein Backup-Programm, welches verschlüssete Backups anlegt und diese per FTP, SCP/SSH im Netzwerk ablegen kann.

Eine gute Beschreibung dazu liefert Kellen Dye in seinem Artikel Unattended, Encrypted, Incremental Network Backups: Part 1.